Speditionsverwaltungssoftware


NetAccounting GermanTrans BETA

Die automatische Erfassung sämtlicher Auftragsdaten in ATS und ETS2 Single- und Multiplayer erfolgt telemetrisch an unsere Verwaltungssoftware NetAccounting, über die wir auch unser Personal, neben dem TeamSpeak-Server und anderen Mitteln, verwalten. Hierüber bekommt ihr als Mitarbeiter virtuell Geld für eure erbrachten Leistungen und auch das Speditionskonto wird darüber verwaltet. Obwohl sich die Software im Moment noch in der Beta-Entwicklung befindet und ständig um zusätzliche Funktionen erweitert wird, läuft das System in seinen wesentlichen Funktionen bereits besser, einfacher und stabiler als sämtliche anderen Programme. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass du dir als Mitarbeiter nur noch die Telemetrie auf deinen PC laden musst, die Software selbst muss nicht downgeloadet werden, sondern läuft in deinem Internet-Browser, den du während der Verwendung bei bereits zuvor gestarteter Telemetrie stets am NetAccounting-Client (siehe Abbildung) geöffnet hast.

! ACHTUNG !
Nur für Mitarbeiter der Spedition GermanTrans GmbH und NUR unter Anleitung der Geschäftsführung möglich!

 

Wenn du zuvor bereits eine Verwaltungssoftware mit einer Telemetrie verwendet hast, musst zu zuerst den kompletten Ordner "telemetry" von deiner alten Telemetrie von deinem Rechner löschen, bevor du NetAccounting verwenden kannst. Nicht nur die Desktopverknüpfung!!

Für einen Zugang zum NetAccounting-Client, wo du dir auch die jeweils aktuellste Version der Telemetrie herunterladen kannst, musst du dich erst auf der NetAccounting-Homepage mit einem Benutzernamen, der klar erkenntlich deinen Namen beinhalten muss, und deiner Email-Adresse registrieren:

Der Speditionsleiter der Spedition GermanTrans GmbH wird dich dann für unsere Spedition freischalten. Du kannst nun auf dein Profil zugreifen und dieses nach Belieben bearbeiten.
Um den NetAccounting-Webclient zu starten, rufst du das GermanTrans-NetAccounting über die folgende Schaltfläche auf und loggst dich mit deinen Zugangsdaten über das Menü ein.

Über das Menü und den Menüpunkt "NetAccounting" kannst du dann unter "Telemetry verwalten" deine einmalige, persönliche Telemetrie herunterladen, entpacken und installieren.

Die Telemetrie muss stets im Hintergrund geöffnet sein, bevor du Den eigentlichen Webclient, sowie ETS 2 oder ATS startest.

Den Webclient öffnest du über das Menü "NetAccounting" und den Eintrag "Client starten".

 

Bitte bedenken: 

Es handelt sich um eine Beta-Version, die noch in der Entwicklung begriffen ist. Es kann also immer wieder zu Fehlern ("bugs") kommen. Diese bitte (nach Möglichkeit mit Screenshot) an die Speditionsleitung melden.

 

Euer selbsterstelltes Passwort für NetAccounting müsst ihr euch unbedingt merken! Es gibt keine Möglichkeit, dieses bei der Speditionsleitung zu erfragen oder wiederherzustellen!

Derzeit müssen Ausgaben wie Betankung, Fähr- oder Zugpreise teilweise noch händisch eingetragen werden, wenn NetAccounting dies nicht automatisch oder richtig erkennt (dazu aus ETS raus tabben)!

 

Die Funktion "Herausforderungen" ist derzeit noch nicht aktiv.

 

Der Geschäftsführer Niklas ist auch der erste Ansprechpartner bei Problemen mit Netacounting, ebenso wie unser zweiter Geschäftsführer Daniel. Für Probleme bei der Verwendung als User kannst du dich auch an unseren Support wenden.


Als Notfall-Backup verwenden wir die Verwaltungssoftware FPH SpedV

Die Software kann auf der Homepage des Herstellers kostenlos heruntergeladen werden. Nachdem ihr das Programm und die zugehörige Telemetrie installiert habt, verknüpft ihr euren Steam-Account auf der Homepage von SpedV mit euerem SpedV-Client. Dort erhaltet ihr auch einen Client-Key, den ihr dann im Programm einträgt. Im Anschluss daran könnte ihr uns schon eine Bewerbung schicken, ihr findet uns auf SpedV unter dem Eintrag "Spedition GermanTrans GmbH [SGT]". Bitte achtet dabei genau auf die Schreibweise!

Über die im Hintergrund mitlaufende Telemetrie werden alle Daten zu eueren Aufträgen im ETS und ATS Single- und Multiplayer in Echtzeit auf das Programm übertragen. Auch Betankung und Fährkosten werden weitestgehend automatisch verrechnet. Ihr bekommt von uns in SpedV einen LKW zugewiesen und erhaltet für jeden gefahrenen Auftrag virtuell Geld auf euer Konto. Wir verwalten die Spedition über dieses Programm, rechnen die Aufträge ab und werden euch auch Mitteilungen über das integrierte System zustellen.